Die Kräfte und Ausstrahlung des Mondes

Der Mond zeigt nicht nur am Himmel seine verschiedenen Phasen, sondern wirkt sich auch auf unser körperliches, geistiges und seelisches Befinden aus. Die Gezeiten des Mondes wurden seit jeher von den Menschen beachtet und berücksichtigt.

Beobachte dich manchmal auch selbst, wie der volle Mond oder die mondlosen Nächte auf dich wirken. Wann schläfst du ruhiger? Wann sind deine Träume bunter? Wann bist du leichter ruhelos und gereizt?

Oft speichert man durch die Ernährung mehr Gewicht oder Wasser im Körper. In einer anderen Mondphase fühlen wir uns wieder leichter, vitaler und entschlackter.

 

Die Kräfte des Mondes sind z.B.

·        Zunehmender Mond: Sein Licht wächst Nacht für Nacht und das ist auch die Eigenschaft dieser Mondphase. Er wirkt unterstützend im Beruf, bringt Erfolg in allen Bereichen, bei allen Vorhaben …

·        Vollmond: Der die Nacht erhellt und sensible, feinfühlige Menschen unruhig macht. Er lässt uns tiefer in unsere Traumwelt eintauchen und wir können daraus symbolisch über die Traumdeutung tiefer eintauchen und unser Innerstes, unser Unterbewusstsein kennen lernen und es als Wegweiser nutzen. Das sind die Träume die man sich gut merken sollte.

·        Abnehmender Mond: Er schrumpft, wird schlanker, zieht sich zurück. Diese Mondphase kann man ausnutzen um etwas los zu werden: negative Gedanken, schlechte Angewohnheiten oder zu viele Kilos, …

·        Neumond: Die finsteren und mondlosen Nächte, die Dunkelheit; jetzt leuchten die Sterne am Himmel umso heller. Wenn die erste schmale Sichel des neuen Mondes wieder am Himmel erscheint, ist das der beste Zeitpunkt etwas Neues zu beginnen.

 

 

Jeder Mensch träumt. Wer glaubt er träume nicht, kann oder will sich meistens nicht an seine Träume erinnern. Je mehr wir aber auf unsere Träume achten, desto mehr öffnen wir uns für unser unbewusstes Ich und es wird vieles offenbart, was man im bewussten Leben nicht erkennt. Vergangenes, Gegenwärtiges und manchmal auch Zukünftiges. Lege dir einfach ein Traumtagebuch an, in dem du das – was immer dich an deinen Traum erinnert – es in Stichworten notierst.

Du wirst erstaunt sein, wenn du nach ein paar Monaten eine atemberaubende Geschichte erhältst. Sehr zukunftsorientiert sind die Träume um die Zeit des Jahreswechsels, der Rauhnächte. Sie geben viele Hinweise auf das kommende Neue Jahr. Es heißt auch immer, dass der Traum den man zu Maria Lichtmess träumt, in Erfüllung geht.

Lass dich überraschen, bei mir hat es gestimmt.

 

 

Und plötzlich weißt du:

Es ist Zeit,

etwas Neues zu beginnen

und dem Zauber des Anfangs

zu vertrauen.

 

(MEISTER ECKHART)