Seelenverwandt – eine Liebe bis ans Ende der Zeit?

Wenn man den Begriff „Seelenverwandt“ bei Wikipedia eingibt, bekommt man die Erklärung, dass es eine Bezeichnung für eine Verbindung zwischen zwei Personen ist, die sich stark, durch eine tiefe als naturgegeben erscheinende Wesensähnlichkeit verbunden fühlen, was sich in Liebe, Kommunikation, Intimität, Sexualität oder Spiritualität äußern kann. Eine mystische und esoterische Erklärung der Seelenverwandtschaft ist das Konzept der Dualseelen, das von einer überzeitlichen, ewigen Verbindung zweier Seelen ausgeht, die sich in der irdischen Verbundenheit der betreffenden Menschen zeige.

Meiner Meinung nach ist zum Thema „Seelenverwandtschaft“ das nachfolgende Gedicht  sehr passend und aussagekräftig:

Seelenliebe
Es gibt eine Liebe, die über jede Liebe erhaben ist,
die Leben überdauert. Zwei Seelen, aus einer entstanden.
Vereinigt wie zwei Flammen.
Identisch – und doch getrennt.
Manchmal zusammen, durch Gefühl und Verlangen geschweißt.
Manchmal getrennt, um zu lernen und zu wachsen.
Aber einander immer wieder findend.
In anderen Zeiten, anderen Orten.
Wieder und wieder.

(Überlieferung aus dem 6. Jh. vom japanischen Patriarchen Tatsuya)

Demnach sind Dualseelen zwei Seelenaspekte einer ganzen Seele. Diese bilden für sich eine Einheit, sind aber immer noch Teil einer größeren Seeleneinheit – Seelenverwandt.

Seelenverwandt – Dualseele – Zwillingsseele

In all solchen „Geschichten“ und auf der Suche nach einer tiefen Verbindung über das Finden und Wiederbegegnen einer solchen Seele ist wohl ein großes Thema in der Geschichte der Menschheit.
Das wirft natürlich bei Vielen die Frage auf:  „Wo ist meine Dualseele, mein Seelenanteil, meine zweite Hälfte?“ – und viele spüren ein Leben lang tief in ihrem Inneren, ein einzigartiges, treibendes Gefühl von Sehnsucht nach dieser einen „Hälfte“ oder diesem „Anteil“.
Jeder von uns besitzt diese eine Dualseele, durch die Schöpfung erschaffen, getrennt in zwei Anteile, in eine männliche und weibliche Polarität, jedoch aus dem gleichen feinstofflichen, spirituellen Ursprung der Schöpfung. Unsere Dualseele schwingt exakt auf der gleichen energetischen Frequenz und hat dieselbe Seelenessenz wie wir selbst.Tatsächlich ist die Sehnsucht und der Wunsch nach dieser Seele eine Suche nach unserer eigenen und inneren „Ganzheit“.

Bereits Platon berichtete von der Trennung dieser Anteile.  
Nach der Trennung folgten eigenständige Weiterentwicklungen dieser Teile, eine Reihe von Inkarnationen und Leben.
Durch unseren freien Willen bei allen Inkarnationszyklen wurden durch das Ego und die Erfahrungen karmischer Lektionen diese Anteile immer mehr und mehr voneinander getrennt und entfernten sich von Leben zu Leben ständig mehr auseinander.

Viele Arten von Beziehungen wurden dabei gelebt und erlebt, z.B. Mann/Frau-, Eltern/Kind-, Bruder/Schwester-, Schüler/Lehrer-Beziehung und noch viele andere mehr. All das um uns weiter zu entwickeln, karmische-negative Bänder und Erfahrungen zu durchbrechen und zu lösen, die wir durch unseren freien Willen auf diesem Planeten in unserem Unterbewusstsein und unserem feinstofflichen Zellbewusstsein eingewoben haben. Alles immer nur auf der Suche mit der Sehnsucht nach unserer Dual- und Zwillingsseele.

Im Laufe der Zeit werden wir irgendwann wieder alle unserer Dual-Zwillingsseele oder  unseren großen Seelenverwandten wiederbegegnen. Eine lang vorausgegangene Sehnsucht ist dann am Ziel. Oftmals wird dieses Gefühl als freudig oder auch als schmerzhaft erfahren.

Ein tiefer spiritueller Entwicklungsprozess, der das Herz und unseren Geist öffnet und zur Ganzheit führt.

Diesen Seelenverwandten kennen wir bereits aus einem Vorleben, und auf der Gefühlsebene werden wir diese Person viel intensiver wahrnehmen als jemanden in einer „normalen“ Beziehung. Diese Verbindung zweier Menschen ist viel inniger als alles was man bisher erfahren hat. Seelenverwandt heißt auch, „Ich kann dich fühlen“. Dabei spürt man eine besonders tiefe mentale, telepathische und spirituelle Verbindung zu dieser Seele. Viele Gemeinsamkeiten werden einem bewusst, wie Talente, Gaben, Interessen, Sehnsüchte, besonders aber, das gleiche Gefühl zueinander. Über das Schicksal oder den Zufall wird man von unserem Höheren Selbst zu diesem Menschen geführt. Ein Blick in die Augen, das Gefühl von unerklärlicher Vertrautheit, dass man diese Seele seit Ewigkeiten her kennt - ein fehlender Teil von uns ist zurückgekommen, Freude, Ankommen, wieder ganz zu sein und vieles mehr kann man bei solch einer Wiederbegegnung empfinden.

Wahre Seelenverwandte erkennen sich an den Augen.

Aber alles hat zwei Seiten.

Der schmerzhafte Gegenpol solch einer Begegnung kann uns in die tiefste Lernaufgabe des Lebens führen.  Die Dual- oder Zwillingsseele dient als kosmischer Spiegel, die uns alles was wir bisher gut verdrängt und in uns selbst ablehnt haben, spiegelt wie kein anderer.

Ungeheilte Anteile unserer Seele - wie verdrängte Ängste, eingeschränkte Denk- und Glaubensmuster, Schutzmechanismen, Dogmen usw. kommen in uns hervor. Solche Kontakte sind häufig auf der einen Seite mit einem starken Rückzug und auf der anderen Seite mit tiefem Leid verbunden. Und trotzdem ist beiderseits die überirdische Liebe gleichermaßen stark.
So eine Liebe kann uns das größte Glück, aber auch den größten Schmerz in unser Tiefstes bringen.

Offensichtlich zwei, doch eins in der Seele – Du und Ich
(Rumi)

All das dient der Weiterentwicklung dieser Seelen und was in ihrem  Seelenplan vorgesehen ist.
Erst dann kann man sich in einer solchen Verbindung einer höheren Form der Liebe öffnen, der Seelenliebe – die von Geburt an tief in uns verankert war uns durch solch eine Begegnung hervorbricht.
In spirituellen Welten gelten zwei Dualseelen auf ewig miteinander verbunden, die sich im Menschlichen auf Erden wiederfinden. 

Jetzt im Wassermannszeitalter ist es ein großes Thema,  mit dem immer mehr Menschen in Berührung kommen, ein tiefer und spiritueller Entwicklungsprozess, der unser Herz und unseren Geist öffnet und uns zur Ganzheit führt. Alles das dient aber, sich selbst kennen und lieben zu lernen.

„Seelenverwandt – eine Liebe bis ans Ende der Zeit. Eine Seelenliebe durch die wir selbst zur Liebe werden."

Was du liebst, lass frei.Kommt es zurück, gehört es dir- für immer!

(Konfuzius)

Bei solchen intensiven Thematiken, kann eine spirituelle Rückführung sehr hilfreich sein!